pixabay.com

Wer ein Haus besitzt, bzw. ein Haus bauen oder erwerben möchte, kommt um eine Wohngebäudeversicherung nicht herum, denn eine Wohngebäudeversicherung ersetzt den Schaden, wenn das Gebäude z.B. durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder auch Elementarschäden beschädigt oder zerstört wurde – Elementarschutz sollte immer mit beantragt werden.

Der aktuelle Wert des Hauses ist nicht gleichzusetzen mit dem Wert, den das Haus einmal gekostet hat oder zu einem späteren Zeitpunkt, im Fall des Schadens, kosten würde. Im Schadenfall ersetzt die Wohngebäudeversicherung den realen Neu – Wert. Somit kann das Haus wieder vollständig aufgebaut werden.

Damit das auch so verläuft, ist immer die Absicherung zum „gleitenden Neuwert“ wichtig, dieser wird jährlich überprüft und ggf. angepasst. Wer ein Haus baut, braucht für die Bauzeit eine Bauherrenhaftpflicht – und eine Bauleistungsversicherung – diese werden bei Finanzierungsvorhaben – von den meisten Banken vorgeschrieben.

Bei Fragen füllen Sie bitte unser Kontakt-Formular aus.
Oder rufen Sie uns an! Gerne informieren wir Sie detailliert.
030/24 72 57 27 oder 0172/888 66 09