Wegweiser privat oder gesetzlich

Vom Grundsatz her: Für jedermann besteht die Möglichkeit, sich privat gegen Krankheitsrisiken zu versichern. Bei der Aufnahme in eine Krankenvollversicherung allerdings, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Bei Gewerbetreibenden, Freiberuflern und Beamten sind die Hürden nicht ganz so groß wie bei Arbeitnehmern. Jedoch spielen bei allen insbesondere die Gesundheitsfragen und das Alter eine entscheidende Rolle. Denn allen ist klar, die Versicherungen wollen (aus ökonomischen Gründen) meistens nur „die Gesunden x“

Bei Arbeitnehmern gilt das Prinzip der Jahresarbeitsentgeltgrenze, d.h., im Vorjahr vor dem Eintritt in die PKV* muss die für das betreffende Kalenderjahr festgelegte Grenze mit dem entsprechenden Bruttoeinkommen erfüllt sein. Das Jahresarbeitsentgelt umfasst u. a. das Gehalt, Schichtzulagen, Leistungsprämien, Sachbezüge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und auch Vermögenswirksame Leistungen (wobei die Regelmäßigkeit zu beachten ist).

Formen der Privaten Krankenvollversicherung
Hauptsächlich geht es um den Kostenersatz, um die Gesundheit wieder herzustellen und zu erhalten. Die PKV* als „Schadenversicherung“ hat die Deckung des konkreten Bedarfs zur Aufgabe. In der Krankenversicherung sind die Ambulante -, die Stationäre – und die Zahnbehandlung die Grundbausteine. Die Pflegepflichtversicherung ist ein Extravertrag.

Es gibt etliche Krankenzusatzversicherungen (Krankentage-, Krankenhaustagegeld** -, Zahn-, Brillen-, Homöopathieversicherung und weitere (** steuerfreie Zahlungen bei Krankenhaustagegeld).
Das Vertragsverhältnis besteht direkt zwischen dem Versicherungsnehmer und dem Arzt bzw. Krankenhaus. Der Versicherungsnehmer erhält i. d. R. die eingereichten Arztrechnungen innerhalb von 14 Tagen erstattet.

Bei allen PKV gibt es auch den so genannten Basistarif, der nicht erstrebenswert ist.

Klicken Sie einfach auf den Vergleichsrechner „Private Krankenversicherung“

Bei Fragen füllen Sie bitte unser Kontakt-Formular aus.
Oder rufen Sie uns an! Gerne informieren wir Sie detailliert.
030/24 72 57 27 oder 0172/888 66 09